ArmA3: Evac Convoy Release

This time in english: I just uploaded the first version of my first released ArmA3 mission to the Steam Workshop. In Evac Convoy, you are taking over the role of the CSAT soldier Sgt. Ismail Abbas. Your mission objective is to safely escort a convoy from Air Station Mike-26 to the military range at Agia Marina.

Evac Convoy

The idea to this mission came to me after realizing, that there are quite a few user made “destroy convoy x” missions, but not a single one that does exactly the reverse. This is my first ArmA3 release, but the second ArmA3 mission I have worked on. It’s singleplayer only, features (more or less) tactical infantry and vehicle combined operations gameplay. The development time of this mission was something between one to two weeks, in which I wrote the (rather short) design doc, the scripts and fixed many, many bugs…

The mission can be found in the Steam Workshop.

Posted in Spieleentwicklung | Leave a comment

AdVexx Seitenupdate #2

Puh… Schon wieder eine ganze Weile her, aber ich dachte mir, die Seite könnte mal wieder ein paar kleine Veränderungen gebrauchen. Daher jetzt: Anpassung an der Navigation und ein neuer Header, um etwas mehr Farbe ins Spiel zu bringen. Das zwei-Farben-Theme ging mir langsam ein wenig auf die Nerven.

Abgesehen davon sind meine Projekt-Seiten zu Arcanum und Commandos ab heute auch unter Portfolio hier im Blog zu finden. Auf die Idee hätte ich schon viel früher kommen sollen, weil dadurch die Inhaltsverwaltung der einzelnen Seiten um ein vielfaches vereinfacht wird…

Nachtrag 07.08.2013 ///
Jetzt sind auch die Schriftarten ein wenig dem neuen WordPress Twentythirteen Theme nachempfunden. Woo. :>

Posted in AdVexx | 1 Comment

Diorama: “Defusing the Bomb”

Nicht gerade der beste Titel der mir je eingefallen ist, für mein letztes Projekt aber als völlig ausreichend befunden: “Defusing the Bomb” ist ein Mini-Diorama in 1:35 und zeigt eine Person in Bombsuit während einer EOD Operation (Explosive Ordnance Disposal / Kampfmittelräumung). Das Modell ist von Black Dog und meine erste Resinfigur. Die Handhabung war am Anfang etwas fummelig, vor allem das Entfernen der Gußbutzen. Wichtigste Erkenntnis: Musste einen anderen Kleber nehmen, sonst hat nichts gehalten… Im Nachhinein schon sinnig, dass Plastik-Kleber nicht dafür geeignet ist, hatte da zunächst aber nicht weiter drüber nachgedacht…

Die Figur wurde mit Tamiya Farben bemalt. Der Sockel ist aus einem Stück Holz selbstgefertigt. Also gesägt, geschliffen und danach noch mit Nussbaumfarbe angepinselt, um das Material dunkler zu machen. Das Ergebnis sieht für das verwendete Material und die (vergleichsweise wenige) aufgebrachte Zeit meiner Meinung nach ganz gut aus. Für den Sand habe ich MIG Dry Mud Pigmente verwendet, das Grass sind noch die letzten Überreste von meinem ersten Diorama “Without Fuel, in the Rain.”

Posted in Langzeitprojekte, Modellbau | Tagged | Leave a comment