Diorama: “Defusing the Bomb”

Nicht gerade der beste Titel der mir je eingefallen ist, für mein letztes Projekt aber als völlig ausreichend befunden: “Defusing the Bomb” ist ein Mini-Diorama in 1:35 und zeigt eine Person in Bombsuit während einer EOD Operation (Explosive Ordnance Disposal / Kampfmittelräumung). Das Modell ist von Black Dog und meine erste Resinfigur. Die Handhabung war am Anfang etwas fummelig, vor allem das Entfernen der Gußbutzen. Wichtigste Erkenntnis: Musste einen anderen Kleber nehmen, sonst hat nichts gehalten… Im Nachhinein schon sinnig, dass Plastik-Kleber nicht dafür geeignet ist, hatte da zunächst aber nicht weiter drüber nachgedacht…

Die Figur wurde mit Tamiya Farben bemalt. Der Sockel ist aus einem Stück Holz selbstgefertigt. Also gesägt, geschliffen und danach noch mit Nussbaumfarbe angepinselt, um das Material dunkler zu machen. Das Ergebnis sieht für das verwendete Material und die (vergleichsweise wenige) aufgebrachte Zeit meiner Meinung nach ganz gut aus. Für den Sand habe ich MIG Dry Mud Pigmente verwendet, das Grass sind noch die letzten Überreste von meinem ersten Diorama “Without Fuel, in the Rain.”

This entry was posted in Langzeitprojekte, Modellbau and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *