Zeno Clash Review

Völlig vergessen, darüber zu schreiben… Seit einigen Tagen ist mein schon länger überfälliges Review von Zeno Clash online. Zu finden auf FalloutNow. Für Lesefaule (obwohl der Text recht kurz ist), mein persönliches Fazit direkt:

Das Setting ist auf jeden Fall das Beste seit Oddworld und auch die Story wird mit der Zeit immer spannender, obwohl der Anfang doch leicht schleppend ist. Wer mal wieder Bock auf etwas völlig anderes und abgedrehtes hat, sich aber auch nicht zu lange daran aufhalten will, ist mit Zeno Clash sicher ganz gut beraten. Wer allerdings etwas episches erwartet, wird enttäuscht werden. Etwas schade ist die sehr geringe Spielzeit, die für „durchschnittlich geübte Spieler“ bei ca. 3 bis maximal 4 Stunden liegt, wobei das vielleicht auch gleichzeitig die Rettung des Spiels ist, aufgrund der schnell eintönig werdenden Kämpfe. Ich persönlich hoffe erst mal nur, dass das ACE-Team mit Zeno Clash genügend Geld zusammen bekommen wird, um dadurch ein Zeno Clash 2 mit längerer Spielzeit und etwas mehr Variationen fertig stellen zu können. Noch dazu- Das Ende von Zeno Clash ist ein übler Cliff-Hanger. Man kann also wirklich nur darauf hoffen, dass uns noch ein zweiter Teil bevorstehen wird, der dann die Story treffend weiterspinnt oder zumindest alles zu einem runden Abschluss bringt.

Mittlerweile ist – mal so by the way – auch schon ein Sequel angekündigt. Hoffen wir das beste.

This entry was posted in Reviews. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *