RPS: Bioware über Baldur’s Gate

Rock, Paper, Shotgun hat ein äußerst interessantes Interview mit Bioware über Baldur’s Gate veröffentlicht. In dem Interview sprechen Dr. Ray Muzyka und Dr. Greg Zeschuk darüber, wie sie damals überhaupt keine Ahnung vom Spieleentwickeln hatten und das der Notfallplan immer “wenn es nicht klappt, gehen wir einfach als Doktoren zurück in die Medizin” gewesen ist. Auch, dass sich damals alle Publisher darüber einige waren, RPGs seien tot und Baldurs Gate anschließend zu einem der meist verkauften Rollenspiele überhaupt wurde ist schon leicht witzig.

Ich selbst muss gestehen, dass ich Baldur’s Gate nie gespielt habe. Vielleicht komme ich ja irgendwann auch einmal dazu…

Link:
Not Forgotten: Bioware On Baldur’s Gate

This entry was posted in Spieleentwicklung. Bookmark the permalink.

3 Responses to RPS: Bioware über Baldur’s Gate

  1. Steven says:

    Netter Artikel. Schon lustig, dass die “guten” alten Spiele alle durch viel Experimentieren entstanden sind. Userbilitytests sind schon schön, aber manchmal hab ich den Eindruck, dass Spiele dadurch etwas von ihrem Charakter einbüßen. :(

  2. Lexx says:

    Heute wird eben alles haargenau für die breiteste breite Masse abgestimmt, da ist sowas undenkbar, wenn nicht gerade ein zufälliger Glückstreffer. Passiert eben, wenn eine Sparte plötzlich zu viel Geld abwirft und ein Millionengeschäft wird.

    Die guten Pioniertage sind vorbei. :salutiersmilie:

  3. Steven says:

    Da muss man halt selbst Hand anlegen. Du scheinst da ja sowieso recht aktiv zu sein. ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *